P70

Nützt ja nischt!

Quoten-Akademiker: Mirko

Aufgabenbereich: Eierschneiderbedienung und überall dort falsch singen, wo es richtig auch nicht passen würde
Hobbys: Wer sich bei P70 Hobbys leisten kann, fliegt raus
Zaubereigenschaft: Kennt den Unterschied zwischen Dis und Es
Möglicher Kündigungsgrund: Zu hoher Intelligenzquotient
Unterwäschefarbe: Riecht nach Fisch
Ist für die Abschaffung von: Musikerbeschreibungen
Klugscheißerdevise: Es existiert eine Tendenz zur generellen Rezession der Applikation relativ primitiver verbaler Methoden komplementär zur Favorisierung adäquater komplexer Algorithmenbeschreibungen, was sich beispielsweise erstaunlich präzise dadurch beweisen lässt, dass sich die niedere amphibielle Kreatur unter Einsatz immenser, jedoch bis zum Moment der Aktualisierung des Impulses latenter Energien, von ihrem habituellen Standort lösen, und einer in erster Näherung parabolischen Bahnkurve folgend in den mehr oder minder transparenten Räumen ihrer Existenz verschwinden kann, anstatt einfach als Frosch ins Wasser zu springen.
  • Geboren als DDR-Kind (wahrscheinlich irgendwie zwischen 1949 und 1989 sowie irgendwo zwischen Rostock und Suhl).
  • Nach DDR-Kindergarten, DDR-Schule, DDR-Flöte und DDR-Lagerfeuerwandergitarre erste urkundliche Erwähnungen auf DDR-Tonträgermaterial als Eddie van Hendrix mit eigener DDR-Musima-Elektrogitarre und eigenem DDR-Vermona-Verstärker.
  • Während des Studiums des Bauingenieurwesens an der Technischen Hochschule Leipzig und nach dem Verfall des real existierenden Sozialismus an der Paisley University of Technology sowie der Promotion zum Dr.-Ing. an der Bauhausuniversität Weimar keine Zeit für brotlose Musikkunst – Studentenclub, Studentenfasching und Bierathlon waren die Zeichen der Zeit!
  • Desgleichen während der darauf folgenden zehn Jahre – immerhin musste da ja der über vierzig Jahre aufgebaute wirtschaftliche Vorsprung unserer Brüder und Schwestern aus den benutzten Bundesländern zumindest ein kleines bisschen durch individuellen Umstieg zum Kapitalisten und Ausbeutung von Angestellten reduziert werden.
  • Aber dann ging es wieder los – mit diversen Bands diverser Genre auf diversen Bühnen diverser Größen im Zusammenspiel mit diversen nationalen und internationalen Stars – und das hält bis heute unvermindert an!