P70

Nützt ja nischt!

Hauptraschler: Uwe

Aufgabenbereich: Schlagzeug und 3. Strophe bei „Ritt auf dem Sofa“
Hobbys: schnelle Autos
Zaubereigenschaft: hat einen Biergeruchssensor
Möglicher Kündigungsgrund: gelegentliche Überschreitung der zugelassenen Höchstgeschwindigkeit
Unterwäschefarbe: asphaltfarben
Ist für die Abschaffung von: Geschwindigkeitsbegrenzung
Klugscheißerdevise: Kommen sie mal wieder, wenn sie ein bischen weniger Zeit haben.

In meiner Familie steht Musik sozusagen im Vordergrund. Deshalb wurde mir dann mit 5 Jahren das Klavierspielen übergeholfen. Mit etwa 10 Jahren: andere Kinder fuhren in das Ferienlager, ich jedoch fand es schöner mit Vater und seiner Band „Die Metrons“ auf Muggen-Reise zu gehen. Mein Schlafplatz war immer die „Bass-Trommel-Hülle“, in einer Reservebox, die im Ello verstaut war. Dadurch kam wohl das Interesse für das GROßE Instrument Schlagzeug. Ich hatte dann die verschiedensten Lehrer die mir das bis dahin verwirrende Spielen auseinanderpflückten. Danke an alle für eure Geduld.

Nach einigen Projekten in der Schulzeit und darüber hinaus, ging es dann mit der ersten eigenen Band „Stormbringer N.T.L. und einem Plattenvertrag in der Tasche auf die Reisen. Muggen mit Roger Chapman, Factory of Art (wo ich teilweise ausgeholfen habe), Grave Digger oder Depressive Age. Zwischendurch kamen dann Anfragen von einigen Bands u.a. von „Everlasting“ und mit dieser Band gewannen wir am 07. Juni 1997 den f6-Music Award. Diese aufregende und lehrreiche Zeit war aber dann 1997 nach der zweiten Plattenproduktion von „Stormbringer N.T.L. vorbei.
1997 wollten zwei Musiker aus ihrem Duo eine Band machen und so entstand mit noch einem Musiker und mir„The Art of Voices“. Noch im selben Jahr gab es noch andere Projekte in denen ich fleißig die Trommel rührte. So Gründeten wir noch die Band „Four Roses“. Als 1998 dann aber Tonelli nachts anrief und noch eine Ostrockband zusammenstellte, wurde meine Zeit langsam knapp. Das war ein Jahr!!! Da ich nicht auf so vielen Hochzeiten tanzen wollte entschied ich mich dann nur noch für P70 und ich kann bis heute sagen „ALLES RICHTIG GEMACHT“……